Freitag, 18. Dezember 2015

Tagebuch eines ECS #21 - Abstimmung zur Namensfindung

Wir trafen uns mit unserem Kollegen Uwe. Er hat die Herausforderung, eine Namen für ein unternehmensweit genutztes Portal zu finden. Eine Jury von ungefähr zwei Dutzend Senior Managern soll anonym abstimmen können.

Uwe möchte seine Abstimmung privat und sicher. Daher kommen externe Umfrageplattformen nicht in Frage.


Unsere Lösung:

Wir empfehlen das Aufsetzen einer privaten Gruppe auf der Collaboration Plattform.
Diese Gruppe sollte ein sehr schlichtes Layout haben: keine Spalten, keine Zeilen, einfach nur ein rechteckiger Bereich.
Das einzige Widget sollte das "Letzte Umfrage"-Widget sein.
Danach würden wir genau eine Umfrage erstellen mit allen Namensoptionen.
Die Jury-Mitglieder müssen über die Collaboration Plattform selbst eingeladen werden, und zusätzlich per Email für diejenigen, die mit der Collaboration Plattform noch nicht so vertraut sind.
Die Jury-Mitglieder können dann per Mausklick einfach und anonym abstimmen.


In diesem Fall:

Alles funktionierte perfekt. Außer das die Jury-Mitglieder angefangen haben, die Umfrage zu kommentieren und gegenseitig auf die Kommentare zu antworten. Das war unerwartet. Der Inhalt der Kommentare war jedoch durchgehend positiv.


Durch den Umzug auf die Collaboration Plattform:

Uwe musste keine externen Umfrage-Plattform nutzen, und hat erreicht, dass die Jury anonym und sicher abstimmen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren per Email